Leichtathletik beim TV Ludweiler macht Spaß!

Neuigkeiten

25. Crosslauf des TV Elm am 19. November in Elm
Sheila Lawson Body benötigt für die 2.030 m lange Strecke nur 9:03,04 min und belegt in ihrer Altersklasse W14 einen schönen 3. Platz.
Glückwunsch!!
20. Hockenheimringlauf am 01. November in Hockenheim
Tobias Schmitt zeigt zum Ende der Saison nochmal was in ihm steckt und läuft die 5 km Strecke auf seiner "Lieblingsstrecke" dem Hockenheimring unter 20 Minuten.
Mit 19:53,1 min bleibt er nur knapp 7 Sekunden hinter dem Vereinsrekord von Daniel Bertram aus dem Jahre 1990. Glückwunsch zu der tollen Leistung!!!
Saison-Abschluss-Werfertag am 22. Oktober in Altforweiler
Andreas Müller siegt im Speerwerfen der Altersklasse M35 mit einer Weite von 46,42 m und platziert sich damit auf dem 8. Platz im Saarland bei den Männer mit dem 800 gr. Speer.
Glückwunsch!!!
DM im 10 km und 50 km Straßengehen am 14. Oktober in Gleina
Am Samstag den 14. Oktober fanden die Deutschen Meisterschaften im Straßengehen der Männer, Frauen und Senioren statt.
Die Streckenlänge betrug 10 km für die Senioren, Seniorinnen und die Frauen und 50 km für die Männer. Für alle war es eine Rundstrecke von 1 km in Gleina (Sachsen-Anhalt) im Ortszentrum auf der Hauptstrasse, die entsprechend oft zu gehen war.
Die Strecke ist besonders anspruchsvoll, da sie eine leichte Steigung auf rund 200 m Länge und gegenüber ein entsprechendes Gefälle hat. Beides ist im Hinblick auf die erforderliche Beinstreckung beim Gehen erschwerend und führte darausfolgend zu zahlreichen Verwarnungen bis hin zu Disqualifikationen. Am Start waren alle aussichtsreichen Geher Deutschlands. Im gleichzeitigen Rahmenwettbewerb starteten Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus diversen benachbarten Ländern.
Vom TV Ludweiler hatten Stefan Nißl und Rainer Lorscheider für die 10 km Distanz jeweils in der betreffenden Altersklasse M55 bzw. M70 gemeldet. Alle Senioren M35 bis M85 starteten gemeinsam. Die äußeren Bedingungen waren für schnelle Zeiten eher ungünstig, da ein kräftiger Gegenwind blies, was beim Gehen durch höhere Geschwindigkeit beim folgenden Rückenwind nicht ausgeglichen werden kann ohne ins „Gehlaufen“ zu gelangen.
Rainer hatte in der M70 Konkurrenten, aber aus den bisherigen Gehzeiten war der Abstand doch teils beträchtlich. Er mußte in erster Linie sauber gehen und dabei das mögliche Tempo durchhalten. Nach der Hälfte des Wettbewerbes waren schon 3 Teilnehmer ausgeschieden wegen zu häufigen Gehfehlern. Ins Ziel kam Rainer dann als Erster nach 63:44 Minuten. Der Zweitplatzierte hatte rund 3 Minuten Rückstand. Für Rainer Lorscheider war dies mit einer weiteren Goldmedaille ein erfolgreicher Abschluss der Wettkampfsaison.

Stefan Nißl hatte mit den äußeren Bedingungen ebenso zu kämpfen. Seine Gegner waren sehr stark und er mußte technikgerecht möglichst schnell durchgehen. Mit einer beherzten Beschleunigung in der 2. Hälfte der Wettbewerbsdistanz kämpfte er sich vor auf den 4. Platz in seiner Alterklasse M55 und verteidigte diese Position bis ins Ziel. Seine Gehzeit betrug sehr gute 64:24 min. Davor plazierten sich ehemalige Top-Geher aus der Aktivenzeit mit Gehzeiten von hervorragenden 51 Minuten bis 1 Stunde.

Glückwunsch euch Beiden!!!
DM im 5.000 m Bahngehen am 16. September in Diez
Die Deutschen Meisterschaften im Bahngehen fanden in diesme Jahr in Diez an der Lahn statt. Die Senioren und Seniorinnen bzw. Frauen hatten die 5.000 m Strecke zu gehen. Abschließend erfolgte der Wettbewerb über die 10.000 m Distanz für die Männer und Junioren. Der Diezer Turn-und Sportclub TSK Oranien richtete die Deutschen Meisterschaften für den DLV aus.
Vom TV Ludweiler hatten Stefan Nißl und Rainer Lorscheider in der Altersklasse M55 bzw. M70 gemeldet. Beide hatten sich für die spät in der Saison stattfindenden Deutschen Meisterschaftenf mit vorhergehenden Teilnahmen an Bahngehen-Wettkämpfen in Groß-Gerau und Bühlertal entsprechend vorbereitet.
Die Senioren M65 und älter starteten zuerst. 20 Geher warteten gespannt auf den Startschuss. Rainer hatte in der M70 die Bestzeit in diesem Jahr vorgelegt. Er ging mit den Gehern der M65 forsch an und konnte einige Runden sich an den beiden vorausgehenden Athleten orientieren. Mit der Distanz enteilten diese etwas und Rainer ging auf sich gestellt alleine die weiteren Runden. Praktisch mit der Zielankunft nach 12,5 Runden je 400 m überrundete er gerade noch alle Mitwettkämpfer aus seiner Altersklasse M70. Er wurde in 29:19,02 min Erster und Deutscher Meister im 5.000 m Bahngehen M70.
Stefan Nißl startete im anschließenden Wettbewerb der Altersklassen M35 bis M60 mit insgesamt 16 Athleten. Er mußte sauber und zügig gehen, hatte er mit Udo Münster einen praktisch gleichwertigen Anwärter auf die Bronzemedaille. Udo verlor allerdings im hohen Anfangstempo öfters den Bodenkontakt (neben der Kniestreckung ein 2. Merkmal des leichtathletischen Gehens); die Kampfrichter ermahnten ihn und disqualifizierten ihn dann mit der Herausnahme aus dem Wettbewerb. Auch Stefan wurde in diesem Geschehen 2 Mal ermahnt. Es gelang ihm aber, sich auf die Gehtechnik zu konzentrieren. Er erreichte dann ohne weitere Ermahnung mit etwas weniger hohem Tempo das Ziel auf dem 3.Platz der Altersklasse M55. Er kam in sehr guten 30:16,49 min über die Ziellinie und gewann verdient die Bronzemedaille.

Bei den Männern über 10.000 m ging Hagen Pohle (SC Potsdam) mit einer persönliche Bestzeit von 39:39,45 min auf den 1.Platz und zum Deutschen Meister 2017. Damit verwies er den mehrmaligen Deutschen Meister der vergangenen Jahre Christopher Linke (SC Potsdam) erstmals auf Platz 2.
Mit der erst 19jährigen Teresa Zurek hat ein junges Talent den Titel bei den Frauen gewonnen. Sie ging die 5.000 m in sehr, sehr schnellen 23:16 min. Zweite wurde die ein Jahr jüngere Julia Richter in 24:55 min. Beide Damen treten wie ihre Meisterkollegen für den SC Potsdam an.
Glückwunsch zu der Meisterschaft und dem 3. Platz!!!
5.000 m Bahngehen am 09. September in Bühlertal
Im Rahmenwettbewerb der Baden-Württembergischen Meisterschaften war der TV Ludweiler mit Stefan Nißl und Rainer Lorscheider in der Altersklasse M55 bzw. M70 vertreten.

Meldungen gab es vor allem aus Baden-Württemberg, aber auch aus Hessen, Sachsen, Bayern und dem Saarland. Alle Starter und Starterinnen wurden in einem Wettbewerb auf die Strecke geschickt. Stefan ging sehr schnell an der Spitze, gefolgt von Rainer. Nach 800 m gab es einen Führungswechsel. Rainer und Stefan gingen so schnellstmöglich bis zum Ziel nach 5.000 m. Rainer wurde Erster in seiner Alterklasse M70. Seine Zeit betrug 29:38,22 min. Stefan wurde Zweiter in seiner Altersklasse M55 in 29:44,76 min.

Barbara Primas W50, TSG Esslingen wurde in 27:36,13 min Baden-Württembergische Meisterin. Schnellste Frau des Tages war Brit Schröter, LG Vogtland. Sie ging die 5.000m in sehr guten 25:12,21 min. Bei den Männern ging Nathaniel Sailer ein einsames Gehen an der vordersten Spitze. Er ist Aspirant für die Europameisterschaften über 20 bzw. 50 km im kommenden Jahr in Berlin. Seine Gewinnerzeit war 21:21,69 min.
Weiter so!!!
Süddeutsche Meisterschaften im 10.000 m Bahngehen der Männer am 02. September in Groß-Gerau
Am 2.9.2017 fanden in Groß-Gerau die Süddeutschen Meisterschaften der Männer im 10.000 m Bahngehen und der Frauen im 5.000 m Bahngehen statt. Diese Meisterschaften waren eingebettet in den Groß-Gerauer Gehertag mit Wettbewerben für die Jugend und Seniorinnen sowie Senioren über 3.000 m bzw. 5.000 m Bahngehen.
Der TV Ludweiler war mit Stefan Nißl und Rainer Lorscheider in der Männerklasse vertreten.

Am Start waren neben den süddeutschen Teilnehmern auch Athleten und Athletinnen aus Aachen, Erfurt, Halle und Berlin.
Alle Starter und Starterinnen über 10.000 m gingen gemeinsam als letztes Gehen des Tages an den Start.
Die jüngeren Männner gingen sofort an die vorderen Plätze und verteilten diese unter sich. Es gewann schließlich Andres Janker, LG Röthenbach an der Pegnitz mit der aussergewöhnlich guten Zeit von 44:46,93 min.
Rainer und Stefan waren von diesem Tempo sehr beindruckt und gingen für ihr Vermögen auch sehr schnell auf die Plätze. Nach 25 Runden belegte Rainer den 5. Platz mit 60:51,78 min. Auf Platz 6 ging Stefan in ebenfalls sehr guten 62:31,65 min.
Glückwunsch zu den tollen Leistungen!!!
Stabhochsprung und Staffeltag am 27. August in Ludweiler
Lucca Agostini siegte im 2.000 m Lauf der Altersklasse M12 in schönen 8:13,82 min. Mit dieser Zeit belegt er den 10. Platz in der aktuellen saarländischen Bestenliste bei den 12 Jährigen, obwohl er erst 11 Jahre alt ist.
Die Staffel in der Besetzung Riccardo Bachelier, Gil Kunkel und Tobias Schmitt liefen über 3 * 800 m eine sehr schöne Zeit von 9:00,93 min und belegen damit in der MJ U14 im Saarland aktuell den 4. Platz.
Unsere 14 jährigen Mädchen liefen zum ersten Mal die 300 m Hürden Strecke und zeigten alle tolle Leistungen.
Sheila Lawson Body siegte bei dem Lauf in guten 51,5 s und Carolin Zewe lief in ihrem ersten offiziellen Rennen für uns überhaupt auch gute 60,1 s und wurde Dritte in dem Lauf.
Unsere dritte Läuferin Melia Bund hatte viel Pech und knickte nach einer Hürde um und stürzte, jedoch wollte sie bei dem Rennen unbedingt ins Ziel kommen und humpelte unter Schmerzen als Viertplatzierte ins Ziel. Großer Respekt vor dem Kampfgeist.
In der aktuellen SLB Bestenliste belegen unsere drei Mädels damit die Plätze 1,3 und 4 in der Altersklasse W14.
Christoph Bach aktuell in sehr guter Form bei den Straßenläufen, wollte dies auch auf der Rundbahn zeigen und dies gelang im auch mit Bravour. Er lief die 5.000 m (12,5 Runden) in sehr guten 17:48,21 und belegt damit aktuell den 5. Platz bei den Männern im Saarland.
Eigentlich wollte Helene Bach auch die 5.000 m angehen, jedoch musste sie wegen leichten Schmerzen die Strecke auf 3.000 m reduzieren. Dort zeigte sie dann aber Kampfgeist und ihr gutes Leistungsvermögen und lief in 18:44,67 min ins Ziel. Diese Zeit bedeutet gleichzeitig neuer Vereinsrekord in den Klassen W40, W45, W50 und W55.
Glückwunsch an Alle und Gute Besserung für Melia!!!
Renate-Klein-Sportfest am 19. August in Merzig
Der zehnjährige Corvin Schwarz konnte gleich bei seinem ersten Wettkampf drei Siege in der Altersklasse M10 einfahren. Er überquerte die Ziellinie beim 50 m Lauf in 8,70 s, im 800 m Lauf lief er gute 3:30,76 min und im Weitsprung sprang er 3,33 m weit.
Alina Geiter wurde gute Dritte im 800 m Lauf, Vierte im 50 m Lauf und Fünfte im Weitsprung in der Altersklasse W11.
In der männlichen Altersklasse der 11 Jährigen konnte Lucca Agostini den Sieg über 800 m in sehr guten 2:53,81 min erzielen. Des Weiteren wurde er Vierter im 50 m Lauf und Fünfter im Weitsprung.
In der gleichen Altersklasse startete auch Luca Czypowski und er wurde Zweiter im 800 m Lauf, Fünfter im 50 m Lauf und im Weitsprung mit guten 3,54 m Vierter.
Lea Försterling steigerte ihre Bestzeit im 800 m Lauf auf sehr gute 2:58,76 min und wurde Vierte in der W12. Im 75 m Lauf wurde sie Fünfte und im Weitsprung Sechste.
Auch seinen ersten Wettkampf machte Gil Kunkel und auch er zeigte eine super Zeit im 800 m Lauf von 2:49,83 min und siegte damit in der M12. Im 75 m Lauf und im Weitsprung belegte er jeweils den 3. Platz.
Lena Geiter lief in der W14 auf einen schönen 6. Platz im 100 m Lauf und Nicolas Bachelier konnte den 4. Platz im Kugelstoßen, den 5. Platz im 100 m Lauf und den 6. Platz im Speerwurf in der Klasse M15 erzielen.
Weiter so!!!
Sommerferien - Werfertag am 30. Juni in Ludweiler
Riccardo Bachelier siegte mit dem 400 gr. Speer in der M12 und steigerte seine Bestweite auf sehr schöne 25,79 m. Damit belegt er in der aktuellen saarländischen Bestenliste den 2. Platz in seiner Altersklasse M12. Des weiteren konnte er mit dem Diskus (750 g) 16,20 m und mit der Kugel (3 kg) 5,97 m erzielen und wurde jeweils Zweiter in der MJ U14.
Nicolas Bachelier steigerte sich mit der Kugel (4 kg) auf schöne 6,75 m und wurde damit Zweiter in der M15. Zweiter wurde er auch im Diskuswurf (1 kg), wo er mit 19,95 m noch ganz knapp an der 20 m Marke scheiterte. Den 1. Platz belegte er mit dem 600 gr. Speer und einer Steigerung seiner Bestweite auf 18,01 m.
Glückwunsch zu den tollen Steigerungen!!!
Abendsportfest am 18. Juli in Rehlingen
Lea Försterling zeigte gleich bei ihrem ersten Wettkampf starke Leistungen und belegt einen super 2. Platz im 800 m Lauf in 3:10,00 min, den 3. Platz im 75 m Lauf in 11,22 s und im Weitsprung mit 3,92 m den 3. Platz. Ihre 75 m Zeit bedeuten aktuell sogar den 10. Platz im Saarland in ihrer Altersklasse W12.
Auch seinen ersten Wettkampf bestritt der 11 jährige Lucca Agostini. Er startete im 50 m Lauf, im 800 m Lauf und im Weitsprung der Altersklasse M11 und siegte mit 8,50 s, 2:52,51 min und 3,55 m in allen drei Disziplinen. Seine 800 m Zeit sind keine 2 Sekunden hinter dem 10. Platz im Saarland und das von der ein Jahr älteren Altersklasse M12. Die Bestenlisten werden im Saarland erst ab den Altersklassen W/M12 geführt.
Sahra Trenz belegte einen sehr schönen 3. Platz im 800 m Lauf in 3:38,16 min, den 5. Platz im Weitsprung mit 3,00 m und den 7. Platz im 75 m Lauf in 13,65 s der Altersklasse W12. Auch sie ging in verschiedenen Disziplinen zum ersten Mal an den Start.
Der 12 jährige Riccardo Bachelier startete im 75 m Lauf und wurde in 11,41 s Fünfter. Im Weitsprung erreichte er 4,08 m und belegte den 4. Platz und im Kugelstoßen wurde er Dritter mit 5,97 m.
Sein 15 jähriger Bruder Nicolas Bachelier wurde Dritter im Kugelstoßen der Klasse M15 mit 6,63 m und belegte den 7. Platz im 100 m Lauf in 15,57 s.

Glückwunsch zu den tollen Leistungen!!!
Uns freut es sehr, dass wir weitere Kids motivieren konnten auf einen Wettkampf zu gehen und das sie sich jetzt schon auf die nächsten Startmöglichkeiten freuen!!!
1. Senioren - Sportfest am 15. Juli in Dillingen
Bernd Winkler siegt mit guten 36,81 m im Speerwerfen der Altersklasse M60 und wird Dritter im Diskuswurf mit 29,71 m.
Hans-Joachim Dräger kann in der M75 zwei Siege einfahren. Er gewinnt das Diskuswerfen mit guten 27,08 m, was auch neuer Vereinsrekord bedeutet, und das Speerwerfen mit 22,69 m.

Glückwunsch an Beide!
Ausschreibung für unseren Sommerferien - Werfertag 2017 geändert
Es werden die Disziplinen: Kugel, Diskus und Speer angeboten. Kein Hammer mehr!
Es werden die Disziplinen für die Altersklassen: W/MJ U16, W/MJ U18, W/MJ U20, Frauen und Männer angeboten. W/MJ U16 hinzugefügt und keine Senioren mehr!
Meldeschluss wurde auf Freitag den 28. Juli 2017 verlängert!
Nachmeldungen sind nun bis 1 Stunde vor Wettkampfbeginn gegen eine zusätzliche Gebühr von 10 Euro möglich!
Der Zeitplan wurde komplett angepasst!
Die neue Ausschreibung findet ihr hier.
TV Ludweiler wieder stark beim Sonnwendlauf
Beim diesjährigen Sonnwendlauf in Völklingen konnten wir wieder viele Athletinnen und Athleten an den Start bringen und mit sehr guten Leistungen auch vordere Plätze belegen.
Dafür möchte ich vorab allen Trainerinnen und Trainern danken, die den Start organisiert, die Athlet/inn/en motiviert und vorbereitet haben.
Die beste Platzierung schaffte dabei die jüngste Starterin Fabienne Hahn. Sie wurde in ihrer Altersklasse der unter achtjährigen Mädchen (U8) über 2 km in sehr guten 9:55 min Zweite.
Auch einen zweiten Platz konnte sich die 19-jährige Franziska Duchêne in guten 30:44 min über 5 km der weiblichen Jugend sichern.
Dritte Plätze konnten gleich vier TVLer erzielen. Darunter der Achtjährige Kevin Trenz in der männlichen U10. Er schaffte dabei mit seiner Zeit von 8:41 min die insgesamt schnellste Zeit für den TVL im 2 km Straßenlauf.
Dritte Plätze belegten auch Noah Becker in 11:32 min bei der männlichen U8 und Sahra Trenz in 9:59 min bei der weiblichen U14.
Einen dritten Platz konnte auch Melia Bund im 5 km Straßenlauf der weiblichen U16 in schönen 31:11 min erzielen.
Zwei vierte Plätze belegten Saskia Manderscheid mit der schnellsten 5 km Zeit für den TVL in 27:43 min bei den Frauen und Chaira Lehnen in 36:59 min bei der weiblichen U16.
Fünfte Plätze belegten Lena Geiter mit 10:44 min in der weiblichen U16 und Josephine Altpeter in 11:13 min in der weiblichen U10 über 2 km.
Mit ihrem 7. Platz in der weiblichen U12 in 9:03 min über 2 km erzielte Emely Schneider die schnellste Zeit über 2 km bei den weiblichen Läuferinnen des TVL.
Einen weiteren 7. Platz belegte auch Kira Krüger-Laval in der Altersklasse W50 in 1:40:13 Std. im 10 Meilenlauf.
Weitere gute Platzierung erzielten Willi Jakobs 8. Platz in 1:33:02 Std. (10 Meilen/M60), Albert Zimmer 10. Platz in 1:38:02 Std. (10 Meilen/M60), Noel Hahn 13. Platz in 9:31 min (2 km/MU12), Alina Geiter 15. Platz in 10:28 min (2 km/WU12), Anne Schuler 15. Platz in 31:29 min (5 km/Frauen), Sebastian Falvai 20. Platz in 1:29:10 Std. (10 Meilen/M40), Andrea Duchêne 26. Platz in 35:51 min (5km/Frauen), Silke Trenz 29. Platz in 37:20 min (5 km/Frauen), Bärbel Zimmer 30. Platz in 37:28 min (5 km/Frauen) und Frank Trenz 30. Platz in 37:20 min (5 km/Männer).
Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen und viel Erfolg und Spaß weiterhin!!!
Drei Süd-Westdeutsche Meisterschaften und fünf Saarlandmeisterschaften für den TV Ludweiler
Bei den Süd-Westdeutschen und saarländischen Meisterschaften der Senioren am 18. Juni in St. Wendel konnten unsere Senioren mal wieder richtig absahnen.
Allen voran unser Multi-Talent Hans-Joachim Dräger. Er startete im Hochsprung, im Kugelstoßen und im Diskuswerfen der Altersklasse M75. Im Hochsprung siegte er mit übersprungenen 1,23 m und ließ, um Kraft für die weiteren Disziplinen zu sparen, weitere Versuche aus. Im Kugelstoßen stieß er die 4 kg Kugel auf gute 10,23 m und wurde Zweiter bei den Süd-Westdeutschen und Erster bei den Saarlandmeisterschaften. Im Diskuswurf warf er dann 25,88 m und konnte alle Konkurrenten aus dem Saarland und dem Südwesten hinter sich lassen. Seine Ausbeute dreifacher Saarlandmeister und zweifacher Süd-Westdeutscher Meister und einmal die Süd-Westdeutsche Vizemeisterschaft.
Rainer Lorscheider startete im 400 m und im 800 m Lauf der Altersklasse M70 und wurde im 800 m Lauf mit seiner Zeit von 3:10,10 min Süd-Westdeutscher und Saarlandmeister. Im 400 m Lauf reichte seine Zeit für die Saarlandmeisterschaft.
Stefan Nißl auch im 400 m und im 800 m Lauf der Klasse M55 am Start. Erzielte eine Vize Saarland und eine Vize Süd-Westdeutsche Meisterschaft, sowie einen dritten Platz bei den Süd-Westdeutschen Meisterschaften. Super Lesitung!!!!
Chiara Lehnen, Lea Windhäuser, Melia Bund, Sheila Lawson Body und Tobias Schmitt erfolgreich bei den Saarlandmeisterschaften
Am 15. Juni fanden in Püttlingen die Saarlandmeisterschaften der U14 und U16 Altersklassen statt und wir konnten in diesem Jahr vier Athletinnen und einen Athleten an den Start bringen und diese waren mehr als erfolgreich!
Der 13 jährige Mittelstreckler Tobias Schmitt konnte nach längerer verletzungsbedingter „Durststrecke“ endlich wieder voll durchstarten und das mit riesigem Erfolg. Er steigerte seine persönliche Bestleistung im 800 m Lauf um über 5 Sekunden auf sehr gute 2:29,89 min und wurde mit dieser Zeit Vize-Saarlandmeister. Diese Zeit bedeutete auch gleichzeitig einen neuen Vereinsrekord für die Altersklasse M13 und M14. Dieser wurde seit dem Jahr 1977 von Frank Jung im 2:35,0 min gehalten.

In der gleichen Disziplin, aber bei den 14 jährigen Mädchen ging Sheila Lawson Body an den Start.
Obwohl sie etwas mit Knieschmerzen in der vorangegangenen Woche zu kämpfen hatte, stelle sie sich der Herausforderung und kam mit der super Zeit von 2:30,79 min ganz knapp an ihre Bestzeit vom Pfingstsportfest in Rehlingen heran und wurde auch Vize-Saarlandmeisterin.
Im gleichen Lauf ging auch Melia Bund an den Start und sie kam auch ganz knapp an ihre persönliche Bestzeit heran und lief auf einem schönen siebten Platz ins Ziel.
Sheila und Melia starteten auch noch gemeinsam mit Chiara Lehnen und Lea Windhäuser in der 4 * 100 m Staffel der weiblichen Jugend U16.
Bei ihrem ersten Staffelrennen konnten sie in sehr starken 55,97 s einen super dritten Platz bei den Saarlandmeisterschaften belegen und schrammten nur ganz knapp am Vereinsrekord von 55,2 s aus dem Jahre 1987 vorbei.

Chiara Lehnen startete auch noch im Weitsprung und im 80 m Hürdenlauf der Altersklasse W14. Dort belegte sie mit guten 4,59 m den 6. Platz und mit 16,19 s den 7. Platz.
Lea Windhäuser startete ebenfalls im Weitsprung und im 80 m Hürdenlauf, jedoch in der Altersklasse W15. Sie wurde 6. im Hürdenlauf und 13. im Weitsprung.
Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen und viel Erfolg und Spaß weiterhin!!!
Neuer Vereinsrekord im 10 km Straßenlauf durch Christoph Bach bei seinem Wettkampfcomeback
Christoph Bach stieg mit einer super Zeit und gleich einem Sieg wieder in das Wettkampfgeschehen ein. Beim 9. Dudweiler Stadtlauf am 11. Juni 2017 konnte er über 10 km in 38:15 min die drittbeste Zeit aller Männer und die Siegeszeit in der Altersklasse M35 erzielen. Seine Zeit bedeutete gleichzeitig einen neuen Vereinsrekord bei den Männern sowie in den Altersklassen M30 und M35.
Auch seine Frau Ann-Kathrin Bach lief auf einen schönen 13. Platz in der Frauenkonkurrenz.
Glückwunsch und weiter so!!!!
Zwei erste Plätze für Hans-Joachim Dräger in Edenkoben
Am Samstag den 10. Juni 2017 fanden in Edenkoben die Pfalzmeisterschaft der Senioren statt. Hans-Joachim Dräger hatte sich in der Altersklasse M75 zum Hochsprung und Kugelstoßen gemeldet.
Bei 1,16 m stieg er in den Hochsprung ein, bis 1,22 m war es eine Zitterpartie, da er alle Höhen erst im zweiten bzw. im dritten Versuch überspringen konnte. Aber ab dann sprang er alle Höhen im ersten Versuch bis 1,31 m was ihm den 1. Platz einbrachte.
Im anschließenden Kugelstoßen hatte Hans-Joachim die 10 m anvisiert im 4. Versuch schaffte er 10,10 m und konnte auch diesen Wettkampf für sich entscheiden.

Alles in allem eine gute Vorbereitung für die Südwest- und SLB Seniorenmeisterschaft am 18. Juni in St. Wendel.
Auch über 800 m läuft es sehr flott bei Sheila Lawson Body
Sheila Lawson Body startete am 05. Juni 2017 im Vorprogramm des internationalen Pfingstsportfests im 800 m Lauf der W14.
In einem sehr starken Rennen musste sie sich am Ende nur ganz knapp Julia Schulligen vom LC Rehlingen in neuer persönlicher Bestzeit von 2:30,15 min geschlagen geben. Diese Zeit bedeutete eine Verbesserung ihre Bestzeit um mehr als sieben Sekunden ausserdem war es ein riesiges Erlebnis vor einer solchen Kulisse zu starten.

Toller Erfolg und weiter so!!!
Sheila Lawson Body ist Saarlandmeisterin im Blockwettkampf Lauf
Bei den diesjährigen Saarlandmeisterschaften im Blockwettkampf der U16 und U14 am 28. Mai 2017 in unserem schönen Warndtstadtion starteten fünf Athlet/inn/en erfolgreich für uns.
Am erfolgreichsten dabei war Sheila Lawson Body. Sie siegte mit guten 2.225 Punkten im Blockwettkampf Lauf der W14. Die stärkste Einzelleistung dabei waren die 13,47 s im 100 m Lauf. Wobei sie auch über die 80 m Hürden in 14,41 s und im 2.000 m Lauf in 8:00,90 min die beste Leistung ihrer Konkurrentinnen erzielen konnte.
Auch einen starken Wettkampf lieferte Chiara Lehnen im Blockwettkampf Wurf der Klasse W14 ab. Dabei verpasste sie den 3. Platz nur, weil sie im Weitsprung nicht ihr ganzes Potential ausschöpfen konnte. Jedoch konnte sie mit den anderen Leistungen sehr zufrieden sein.
Melia Bund startete im Blockwettkampf Lauf der W14 und wurde dort mit guten 1.826 Punkten Sechste.
Lea Windhäuser startete im Blockwettkampf Wurf der W15 und wurde mit 1.447 Punkten auch Sechste.
Unser Mittelstreckler Tobias Schmitt startete im Blockwettkampf Lauf der M13 und wurde dort mit 1.743 Punkten Siebter!
Glückwunsch an alle und weiter so!!!
Neuer sensationeller Vereinsrekord im 300 m Lauf der Klasse W14 durch Sheila Lawson Body
Sheila Lawson Body läuft allen davon!!!
Beim Abendsportfest am 9. Mai in Rehlingen ging Sheila im 300 m Lauf der weiblichen Schülerinnen W15 an den Start.
Und obwohl sie als einzige Starterin eigentlich erst der Klasse W14 angehört und die anderen alle 1 Jahr älter waren, konnte Sheila den Lauf für sich entscheiden!
Und nicht nur das!
Sie konnte allen Konkurrentinnen davonlaufen und hatte im Ziel fast 4 Sekunden Vorsprung.
Das die Konkurrenz nicht so schwach, sondern Sheila's Leistung so gut war, zeigt ihre Zeit.
Sheila überquerte die Ziellinie in sehr guten 42,88 s.
Damit pulverisierte sie den Vereinsrekord von Dorothée Aubertin aus dem Jahre 2000 der Klasse W14 um fast 4 Sekunden und auch der Vereinsrekord von Christine Bertram bei den 15-jährigen Schülerinnen von 41,96 s ist gar nicht mehr so weit entfernt.

Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung und viel Erfolg und Spaß weiterhin!!!
Unsere neuen Outfits sind da!
Hallo,
die Vorauswahl für unser neues Outfit ist abgeschlossen und wir haben von unserem Händler die unterschiedlichsten Größen zur Anprobe zur Verfügung gestellt bekommen.
Ihr könnt zur Anprobe mittwochs von 16:30 bis 20 Uhr oder freitags von 18 bis 20 Uhr ins Stadion kommen.
Bitte beachtet die Trainingszeiten. Falls mal ein Training ausfällt, kann an dem Tag natürlich auch nicht anprobiert werden.
Wir hätten gerne bis Ende Mai die Anprobe beendet und würden dann gerne bestellen. Deshalb unser Aufruf, bitte kommt so schnell als möglich vorbei, probiert an und wählt aus.

Zur Auswahl stehen eine Kapuzenjacke und ein Präsentationsanzug mit Jacke und Hose von der Firma uhlsport. Ihr könnt alle Kombinationen wählen. D.h. auch z.B.: die Kapuzenjacke mit der Hose vom Präsentationsanzug oder nur die Jacke vom Präsentationsanzug usw. Jedes Teil kann in einer anderen Größe bestellt werden.
Hier die GOAL Tec Kapuzenjacke in der Farbkombination azurblau/marine (beispielhaft mit unserem Aufdruck auf der linken Brust):

Die Kapuzenjacke ist in den Größen S bis 3XL erhältlich.

Des Weiteren wollen wir den folgenden GOAL Präsentationsanzug in der Farbkombination azurblau/marine anbieten (beispielhaft mit Aufdruck auf dem Rücken):


Die Jacke und die Hose sind in den Größen 128 bis 164, sowie in den Größen S bis 3XL erhältlich.

Es ist auf jeden Fall möglich, das sich jeder jedes Teil einmal bestellt. Bei mehr als einem Stück pro Teil, müssten wir schauen, wie viele Teile insgesamt bestellt werden.

Ich freue mich jetzt schon auf die ersten Bilder von euch in unseren neuen Outfits. Einen Termin für Gruppenfotos werden wir dann auch organisieren.

Viele Grüße

René
Neunmal konnten sich unsere Athletinnen und Athleten über Kreismeistertitel freuen
Am 06. Mai fanden die diesjährigen Kreismeisterschaften Wurf der Kreise "Regionalverband Saarbrücken" und "Saar-Pfalz" in Ludweiler statt.
Mit drei Starts und drei Titel war der erfolgreichste Athlet für uns an diesem Tag Nicolas Bachelier.
Er konnte in seinem ersten Wettkampf mit der 4 kg Kugel (6,50 m), dem 1 kg Diskus (19,72 m) und dem 600 gr. Speer (14,46 m) jeweils den Sieg in seiner Altersklasse M15 erzielen.
Besonders die erzielte Weite im Diskuswurf noch aus dem Stand und mit nur einer Trainingseinheit von 19,72 m zeigt Potential für "weitere" Würfe.
Zwei weitere Titel konnte Sabrina Manderscheid in ihrer Altersklasse W30 erzielen.
Sie wirft dabei den 1 kg Diskus 22,11 m weit und den 600 gr. auf starke 29,67 m.
Riccardo Bachelier, wie sein Bruder auch zum ersten Mal mit dem 400 gr. Speer am Start, warf 22,07 m und konnte damit den Titel bei der M12 erreichen.
Bei den Männern startete Fabian Blechschmidt mit dem 800 gr. Speer und siegte mit 36,52 m.
Hans-Joachim Dräger stieß die 4 kg Kugel auf gute 10,16 m und wurde Kreismeister in der M75.
Auch in der Altersklasse M75 konnte Wolfgang Zipp sich auf gute 29,01 m mit dem 500 gr. Speer steigern und den Titel erzielen.
Glückwunsch an alle Kreismeister!!!

Ich möchte hier auch noch mal unseren Helfer/innen:
Christoph Bach
Claudia Ladenburger
Fabian Blechschmidt
Hans-Joachim Dräger
Heike Schmitt
Julia Ladenburger
Liane Stähly
Monika Duchêne
Stefan Nißl
René Schwarz
Viktor Blechschmidt
Wolfgang Henry
danken.

D A N K E !!!

Es war nicht einfach, aber wir haben es geschafft!
Nachdem im letzten Jahr die Kreismeisterschaften Wurf ausfallen mussten, da unser Kreis "Regionalverband Saarbrücken" damals nur zwei Kampfrichter zur Verfügung stellen konnte und wir nicht in der Lage waren, so viele Helfer/innen kurzfristig zu aktivieren, wurde es bei den diesjährigen Meisterschaften auch wieder sehr knapp.
In der Hoffnung mehr Kampfrichter aktivieren zu können, wurden die diesjährigen Kreismeisterschaften auf zwei Kreise ausgeweitet, was letzten Endes leider nichts brachte, da aus dem Saar-Pfalz Kreis 0 Kampfrichter und 0 Helfer/innen anwesend waren.
Auch die vier Kampfrichter aus dem Regionalverband Saarbrücken waren natürlich nicht ausreichend für eine solche Veranstaltung, so dass wir wieder einmal mit mehr Helfer/innen einspringen mussten als geplant.
Wir sind sehr froh, dass wir die Veranstaltung gut über die Bühne gebracht haben, jedoch muss für ein eventuell nächstes Mal Einiges im Vorhinein auf Kreis- bzw. Landesebene besser geplant werden.
Hier findet ihr die kompletten Ergebnisse.
Bezirksmeisterschaften Westpfalz im Bahngehen 5.000 m am 29. April in Thaleischweiler
Der Wettkampf, an dem für uns Rainer Lorscheider und Stefan Nißl teilnahmen, fand in Thaleischweiler bei Pirmasens statt.
Meldungen gab es aus der Westpfalz, Hessen, Baden-Württemberg und dem Saarland.
Alle Starter und Starterinnen wurden in einem Wettbewerb auf die je nach Alter 5.000 m, 3.000 m bzw. 1.000 m Strecke geschickt.
Stefan ging sehr schnell an der Spitze, gefolgt von Rainer Lorscheider. Nach 200 m gab es einen Führungswechsel. Rainer und Stefan gingen so schnellstmöglich bis zum Ziel nach 5.000 m.
Rainer wurde Gesamterster und Erster in seiner Altersklasse M70. Seine Zeit betrug 29:09,02 min. Stefan wurde Gesamtzweiter und Erster in seiner Altersklasse M55 in 30:57,59 min.

Glückwunsch zu den tollen Leistungen!!!
Deutsche Meisterschaften im Straßengehen; Gold und Silber für TV Ludweiler
Am Sonntag den 23. April fanden die Deutschen Meisterschaften im Straßengehen der Männer, Frauen und Jugend U20 sowie U18 statt. Die Streckenlänge betrug 20 km, die weibliche Jugend U18 hatte 5 km zu gehen, die anderen Jugendlichen 10 km. Vormittags wurden die 20 km für alle Altersklassen mit den 50 km für Männer und Frauen gestartet. Es war ein ansehnliches Starterfeld mit internationaler Beteiligung. Erstmals startete in Deutschland eine Frau (Spanien) über die 50 km. Für alle war es die Rundstrecke von 1 km in Naumburg auf dem Marienring, die entsprechend oft zu gehen war.
Am Start waren alle aussichtsreichen Geher Deutschlands, z.T. mit Olympiaerfahrung und internationale bekannte Top-Langstrecken-Geher aus Mexiko. Sie gingen sofort mit sehr schnellem Tempo los, da das Ziel neben der Deutschen Meisterschaft auch die Qualifikation für die Internationalen Meisterschaften in 2017 war (z. B. 1:21:45 Stunden für 20 km).
Deutscher Meister wurde erneut Christopher Linke, SC Postdam mit 1:21:26. Auch der zweite Nils Brembach, SC Potsdam erreichte die Normzeit mit 1:20:43 Stunden.
Vom TVL hatten Stefan Nißl und Rainer Lorscheider für die 20km Distanz jeweils in der zutreffenden Altersklasse M55 bzw. M70 gemeldet.
Rainer Lorscheider hatte in der M70 drei Konkurrenten und Stefan Nißl in der M55 zwei Konkurrenten, die sich aus Deutschland die lange Distanz mit entsprechendem Tempo zutrauten.
Beide positionierten sich weit vorne im Starterfeld, um frühzeitig die passende Position zu erreichen. Die äußeren Bedingungen waren für schnelle Zeiten eher ungünstig, da es kalt bei 7 Grad war. Dazu kamen Windböen und vereinzelte Hagelschauer aber auch erfreuliche vereinzelte Sonnenphasen.
Rainer hatte in der M70 zwar Konkurrenten, aber aus den bisherigen Gehzeiten war der Abstand doch teils beträchtlich. Er musste in erster Linie sauber gehen und dabei das mögliche Tempo durchhalten. Nach 15 km hatte er alle Konkurrenten überrundet und vergrößerte dann weiter seinen Abstand auf die Konkurrenz. Rainer Lorscheider erreichte schließlich mit einer Gehfehler-Verwarnung als Erster der Altersklasse M70 und damit als Deutscher Meister das Ziel in ausgezeichneten 2:05:55 Stunden. Zweiter wurde Felix Maier, SV Breitenbrunn mit 2:16:47 Stunden. Die beiden weiteren Mitkonkurrenten aus Berlin und Aachen wurden nach jeweils 3 Gehfehlern aus dem Wettbewerb disqualifiziert.
Stefan Nißl hatte mit den äußeren Bedingungen ebenso sehr zu kämpfen. Seine Gegner waren sehr stark und er musste technikgerecht durchgehen. Er ging vom Start an seinen im Warndtstadion geübten Rhythmus, wonach die 1. Hälfte möglichst ähnlich schnell gegangen wird wie die 2. Hälfte. Dies gelang ihm schließlich, wenngleich die lange Strecke insbesondere auf der 2. Hälfte den Athleten bei der äußeren Kälte besonders forderte. Stefan zeigte Willensstärke und hohen Kampfgeist. Er erreichte mit Endspurt das Ziel nach 2:13:19 Stunden als Vizemeister und Platz 2 der Altersklasse M55. Deutscher Meister auf Platz 1 wurde Udo Münster, ART Düsseldorf in 2:10.20 Stunden.
Die 50 km gewannen auf Platz 1 bis 3 Starter aus Mexiko mit der Weltklasse-Gewinnerzeit von 3:45:09 Stunden durch Jose Ojeda Blas.
Die Spanierin Maria Dolores Valero erreichte als alleinige 50 km-Teilnehmerin das Ziel in äußerst ausgezeichneten 4:48:26 Stunden.

Glückwunsch zu den tollen Leistungen!!!
Rainer Lorscheider gelingt Deutscher Rekord im Straßengehen
Am Samstag den 8. April 2017 versammelte sich wieder die Geher-Elite bei idealen Bedingungen in Biberach-Baden, um dort um die begehrten Geher-Pokale zu kämpfen.
Es waren regionale und Landesmeisterschaften je nach Altersklasse über 3, 5, 10 und 20 km für Baden, Hessen und Rheinland-Pfalz.
Rainer Lorscheider und Stefan Nißl starteten über 5 bzw. 20 km.
Rainer Lorscheider wählte die kürzere Strecke, da er mit Eintritt in die Altersklasse M70 den Deutschen Rekord verbessern wollte.
Nach dem sehr schnellen ersten Kilometer war das Tempo etwas weniger forsch, aber noch schnell genug. Rainer Lorscheider erreichte nach kämpferischem Gehen das Ziel in 28:51 min.
Das Ergebnis bedeutete ein neuer Deutscher Rekord im 5km-Straßengehen der Altersklasse M70. Er verbesserte den bisherigen Rekord aus 2014 damit um 10 Sekunden.

Stefan ging die längste angebotene Strecke von 20 km. Er wollte sich weiter vorbereiten auf das Internationale Straßengehen in Naumburg am 23.4.2017. Er ging sein Tempo lange durch, bis er kurz vor Ende sichtlich kämpfen mußte.
Stefan Nißl erreichte das Ziel in 2 Stunden und 19 Minuten und legte so eine gute Basis für die Zukunft.

Glückwunsch zu den tollen Leistungen!!!
9. "Wolfgang Göttling" - Gedächtniswerfertag am 02. April in Ludweiler
Auch in diesem Jahr sind wieder Top-Athleten und Athletinnen ins Warndtstadion gekommen, um die idealen Wettkampfstätten, die gute Organisation und auch das angenehme Wetter zu nutzen und erfolgreich in die neue Freiluftsaison zu starten.
Der absolute Höhepunkt der Veranstaltung wurde dann sogar mit einem Saarlandrekord durch Valentin Moll vom LC Rehlingen gekrönt. Valentin wird in diesem Jahr 18 Jahre und startet erst seit dieser Saison in der Altersklasse MJ U20 und somit mit der 6 kg Kugel. Im letzten Jahr hat er ja schon den Saarlandrekord mit der 5 kg Kugel auf unglaubliche 19,81 m gesteigert und war damit auch bester Deutscher Kugelstoßer in seiner Altersklasse. Der Saarlandrekord von Frank Krämer mit der damals 6,25 kg Kugel stand bis zu diesem Zeitpunkt bei 17,17 m. Valentin konnte diese Leistung dreimal übertreffen. Mit 17,39 m, 17,72 m und 18,12 m zeigte er für einen Drehstoßer eine sehr konstante Leistung auf höchstem Niveau.
Eine weitere Topleistung zeigte an dem Tag auch Jonas Freyler von TV Homburg. Jonas wird in diesem Jahr 16 Jahre alt und gehört somit der Altersklasse MJ U18 an. In dieser Altersklasse wirft er normalerweise den 1,5 kg Diskus, jedoch startete er in Ludweiler eine Altersklasse höher und warf den 1,75 kg Diskus in der MJ U20. Jonas hat im letzten Jahr auch einen unglaublichen Saarlandrekord aufgestellt. Damals als 15-jähriger Schüler warf er den 1 kg Diskus auf sensationelle 61,20 m und war damit auch bester Diskuswerfer Deutschlands in seiner Altersklasse. Am Sonntag in Ludweiler warf er den 1,75 kg Diskus auf sehr gute 42,91 m und konnte damit auch den Sieg bei den „Älteren“ erreichen. In der Historie der saarländischen Leichtathletik hat bis jetzt nur einmal ein 16-jähriger eine bessere Weite als Jonas erzielt und das war 1974 der jetzige SLB Präsident Lother Altmeyer mit 45,00 m.
Zwei weitere Saarlandrekorde konnte die 75jährige Hildegard Gemmerich-Both von der LSG Saarlouis im Kugelstoßen mit 7,25 m und mit dem Diskus mit 16,99 m erzielen.
Nico Kohlwey vom LV Merzig steigerte seine Bestleistung mit dem 6 kg Hammer aus dem Vorjahr um fast 5 Meter auf 49,83 m und siegte in der Altersklasse MJ U20.
Hannah Setter auch vom LV Merzig steigerte ebenfalls ihre Bestleistung aus dem letzten Jahr um fast 2 Meter auf sehr gute 55,68 m mit dem 3 kg Hammer und siegte in der WJ U18 klar.
Ebenfalls in der WJ U18 konnte Kristin Stickdorn mit neuer Bestleistung von 12,90 m mit der 3 kg Kugel und sehr guten 39,59 m mit dem 1 kg Diskus zwei Siege einfahren.
Und auch wir konnten mit Hans-Joachim Dräger im Kugelstoßen der Klasse M75 mit 10,20 m einen Sieger stellen.
Alles in Allem wiedermal eine sehr gelungene und gut organisierte Veranstaltung mit einem einzigen Wehrmutstropfen, den teilweise sehr geringen Starterfeldern.
Für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung mussten 22 ehrenamtliche Helfer/innen für ca. 150 Stunden verplant werden, dabei war es am Ende des Tages sehr gut für die Motivation aller Helfer/innen, dass die erzielten Leistungen auf einem so hohen Niveau waren und damit über die teilweise „weniger Starter als Helfer“ - Wettkämpfe hinwegsehen ließen.
Vielen Dank an unsere Helfer/innen:
Annika Zentes
Christian Jundel
Christian Henry
Christoph Bach
Claudia Ladenburger
Fabian Blechschmidt
Frank Meyer
Gertrud Ladenburger
Hans-Joachim Dräger
Hartmut Duchêne
Knut Duchêne
Lara Stähly
Martina Zentes-Mathieu
Monika Duchêne
Rainer Lorscheider
René Schwarz
Saskia Manderscheid
Thomas Krisam
Viktor Blechschmidt
Wolfgang Henry
Hier findet ihr die Ergebnisse.
SLB Langstreckenmeisterschaften am 01. April in Rehlingen
Sheila Lawson Body belegt einen sehr schönen 3. Platz im 3.000 m Lauf der W14. Ihre Zeit von 12:48,30 min ist keine 15 Sekunden langsamer als unser Vereinsrekord aus dem Jahre 1987.

In der Klasse M13 ging Tobias Schmitt an den Start und auch er belegte am Ende einen schönen 3. Platz. Seine Zeit von 7:31,26 min für die 2.000 m Strecke stellte ihn jedoch nicht ganz zufrieden.

Glückwunsch zu den tollen Leistungen!!!
9. "Wolfgang Göttling" - Gedächtniswerfertag am 02. April in Ludweiler
Wir haben den Zeitplan für unseren 9. "Wolfgang Göttling" - Gedächtniswerfertag am 02. April in Ludweiler angepasst.
Hier die Ausschreibung Stand 08. März 2017.
Deutsche Meisterschaft für Rainer Lorscheider
Bei den deutschen Seniorenmeisterschaften in Erfurt waren gleich drei Athleten von uns am Start.
Rainer Lorscheider konnte in seiner Altersklasse das 3.000 m Bahngehen klar für sich entscheiden. In einer Zeit von 17:28,10 min ließ er alle seine Mitstreiter klar hinter sich und freute sich über die erste Goldmedaille für das Jahr 2017.

Stefan Nißl ging auch über die 3.000 m Strecke im Bahngehen an den Start und belegte in 18:11,98 min den 4. Platz in der Altersklasse M55.
Hans-Joachim Dräger hatte für den Hochsprung und das Kugelstoßen der Klasse M75 gemeldet, entschied sich jedoch, wegen des engen Zeitplans, das Kugelstoßen auszulassen und sich aufs Hochspringen zu konzentrieren. Am Ende konnte er 1,29 m überwinden und die Bronzemedaille erringen. Zufrieden war er mit der gezeigten Leistung jedoch nicht, da die beiden vor ihm Platzierten mit 1,32 m eine Höhe bewältigten, die er im Training allzu oft erfolgreich meistern konnte.

Glückwunsch und weiter so!!!
Rainer Lorscheider und Stefan Nißl starten erfolgreich bei den Süddeutschen Meisterschaften im Hallengehen
Rainer Lorscheider konnte in sehr starken 16:50,55 min die 3.000 m Bahngehstrecke bewältigen und belegte bei den Süddeutschen Meisterschaften, bei der keine getrennte Jugend- bzw. Seniorenwertung stattgefunden hat, einen sehr guten 6. Platz.
Auch Stefan Nißl wusste mit sehr guten 18:01,95 min zu gefallen und belegte in der Endabrechnung einen schönen 8. Platz.
Riccardo Bachelier und Tobias Schmitt zeigen gute Leistungen beim U14 Hallenwettkampf in Saarbrücken
Tobias Schmitt startete im 800 m Lauf der Schüler M13 und verfehlte seine Bestzeit nur ganz knapp. Er kam mit der Zeit von 2:35,88 min ins Ziel und belegte den 3. Platz.
Seinen ersten Wettkampf für den TV Ludweiler bestritt Riccardo Bachelier und zeigte dabei sehr schönen Leistungen. Er startete im 60 m Lauf, im Weitsprung und im 800 m Lauf der Schüler M12. Im 60 m Sprint konnte er mit einer Zeit von 9,63 s einen sehr schönen 7. Platz belegen. Den gleichen Platz belegte er auch im 800 m Lauf in einer Zeit von 3:08,22 min. Im Weitsprung konnte er 3,62 m erzielen und wurde Elfter.
Glückwunsch und weiter so!!!
Zwei Crosslauf-Saarlandmeistertitel für den TV Ludweiler
Bei den saarländischen Crosslaufmeisterschaften in Elm am vergangenen Wochenende gingen zwei Athleten für den TV Ludweiler an den Start.
Bei den Senioren startete Rainer Lorscheider in der Altersklasse M70. Er brauchte für die 4060 m lange Strecke nur 19:34,47 min und siegte mit mehr als 2 Minuten Vorsprung.
In der Altersklasse der 13-jährigen Schüler war Tobias Schmitt am Start. Hier mussten die Läufer eine Strecke von 2030 m bewältigen. In einem sehr spannenden Rennen und mit einem fulminanten Endspurt konnte er seinen Saarlandmeistertitel aus dem Vorjahr verteidigen. Ins Ziel kam er mit einer Zeit von 8:09,82 min und lag damit nicht einmal eine Sekunde vor seinen Verfolgern vom TV Homburg, welche die Plätze zwei und drei belegten.

Tobias Schmitt bei der Siegerehrung
Hallen-Saarlandmeisterschaften der U16 am 14. Januar 2017 in Saarbrücken
Bei den Hallen-Saarlandmeisterschaften der unter 16-jährigen Leichtathleten am Olympiastützpunkt in Saarbrücken waren nach längerer Abstinenz auch wieder Schülerinnen und Schüler von uns am Start.
Im Weitsprung der Altersklasse W14 gingen gleich zwei Athletinnen Sheila Lawson Body und Melia Bund an den Start.
Ab der Altersklasse W14 wird im Weitsprung nicht mehr aus einer Zone, sondern vom Brett abgesprungen. Diese Umstellung fiel den beiden bei ihrem ersten Wettkampf vom Brett noch recht schwer.
Sheila konnte mit 4,40 m noch den 7. Platz erringen, jedoch erreichte Melia mit drei ungültigen Versuchen den Endkampf nicht.
Melia, welche im Jahr 2016 die Zehntbeste 800 m Läuferin ihrer Altersklasse im Saarland war, versuchte sich auch auf der Kurzstrecke und belegte einen respektablen 18. Platz über 60 m in der W14.
Sheila, welche im Jahr 2016 schon die viertschnellste 75 m Läuferin ihrer Altersklasse im Saarland war, lief gleich im Vorlauf über 60 m in 8,36 s die zweitbeste Zeit. Im anschließenden Finale konnte sie sich noch mal auf sehr starke 8,30 s steigern, eine Zeit, die keine ihrer Konkurrentinnen unterbieten konnte und ihr somit ihren ersten Saarlandmeistertitel einbrachte. Wie stark ihre Leistung war, zeigte auch, dass sie im Finale auch die im Vorjahr noch schnelleren drei Sprinterinnen ihrer Altersklasse hinter sich lassen konnte.
Auch im 800 m Lauf konnte Sheila sich deutlich zum letzten Jahr steigern. War sie im Jahr 2016 mit einer Zeit von 2:42,77 min noch Sechstbeste 800 m Läuferin im Saarland konnte sie sich in der Halle auf sehr starke 2:37,95 min steigern und die Vizemeisterschaft erringen.
Über 800 m war auch unser Mittelstreckentalent Tobias Schmitt am Start. Obwohl er in diesem Jahr eigentlich noch in der Altersklasse M13 startet, suchte er die starke Konkurrenz im Lauf der 15-jährigen Mittelstreckler um seine Bestzeit des Vorjahr von 2:35,21 min gleich steigern zu können und dies gelang ihm mit Bravour. In einem sehr schnellen Rennen belegte er am Ende mit sehr starken 2:33,48 min den 5. Platz. In der Jahrgangswertung belegte er sogar den zweiten Platz.
Alle diese Leistungen zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind und lässt auf eine sehr erfolgreiche Sommersaison hoffen.

Sheila Lawson Body und Tobias Schmitt
Ausschreibungen für unsere Wettkämpfe 2017 sind online
Hier findet ihr die Ausschreibungen unserer Wettkämpfe 2017.
Wir wünschen Allen ein frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr

Wir suchen Dich!